WS 3.2.06

entwickeln

Die ViP- Karte: eine begehbare Landkarte für Klienten

Methodik für Fallsupervision, Coaching und Teamentwicklung

Die ViP-Karte ist ein Instrument zur diagnostischen Sichterweiterung des Beraters und eignet sich in der direkten Arbeit mit Klienten im Supervisions-und Coachingprozess. Auf dem Boden ausgelegt und so begehbar, erhält man hierdurch eine Fülle von ergänzenden, körperlich erfahrbaren Informationen zu Beziehungen und Dynamiken in Systemen. Ressourcen werden erlebbar

01.11.2009, 10.15 - 11.45 Uhr
Zeit für Kooperation

Referent:

Marita Hellmann
Marita Hellmann, geb. 1953, Lehrsupervisorin (DGSv), Lehrcoach (DGfC), Qigonglehrerin. Seit 1986 freiberuflich tätig in den Bereichen Organisationsberatung, Fortbildung, Coaching, Supervision, Gesundheit. Supervisionsbüro Dortmund