WS 1.5.12

therapieren

TraumaBegegnung

Wie kann SE-Traumatherapie die Aufstellungsarbeit ergänzen?

Somatic Experiencing (SE) nutzt das besondere Gewahrsein der Körperempfindungen im Menschen bei der Heilung von Traumata. Wenn wir in Aufstellungen traumatische Ereignisse berühren, kann dieser Ansatz unsere Aufstellungsarbeit ergänzen und vertiefen. In dem Workshop wird u.a. anhand von Fallbeispielen erörtert, wie sich SE – Traumatherapie in die Aufstellungspraxis integrieren lässt.

30.10.2009, 16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

Referent:

Hedy Leitner-Diehl
Leiterin des „Ammersee-Institut für Systemaufstellungen“. Leitung von Seminaren und Fortbildungen im In- und Ausland. Ausbildungen u.a. in Körperpsychotherapie, Gestalt, systemischer Therapie (v.a. bei Bert Hellinger), Somatic-Experiencing (SE) – Traumatherapie (bei Dr. Peter Levine, Larry Heller, Raja Selvam)